Gewerbestandort Maximiliansau

Hier finden Sie Informationen zu dem Projekt "Weiterentwicklung des Gewerbestandortes im Ortsbezirk Maximiliansau".

Machbarkeitsstudie

Am 13. April 2021 hat Herr Lilier vom Planungsbüro FIRU aus Kaiserslautern die „Machbarkeitsstudie zur Weiterentwicklung des Gewerbestandortes im Ortsbezirk Maximiliansau“ im Ortsbeirat Maximiliansau vorgestellt. 

Anlass für die Erstellung dieser Machbarkeitsstudie war der weiterhin bestehende Bedarf an Gewerbeflächen in der Stadt Wörth am Rhein und die Idee, Wohnflächen am Rhein zu schaffen.

Die Größe der untersuchten Fläche umfasst ca. 90 ha und beinhaltet sowohl Gewerbe-, Wohn- und Verkehrsflächen als auch Sportanlagen, Grünflächen sowie den Hafenbereich. Der Untersuchungsraum wird im Süden durch die B10 zuzüglich „Schenck-Gelände“, im Nord- und Südwesten durch die Bahngleise, im Norden durch die Gemarkungsgrenze Maximiliansau und im Osten durch den Rhein begrenzt.

Mit der Studie sollen für den Ortsbezirk Maximiliansau einerseits Entwicklungsperspektiven im Bereich um das Fachmarktzentrum einschließlich Hafenbereich sowie für das ehemalige Schenck-Gelände aufgezeigt werden. Gleichzeitig soll durch die Machbarkeitsstudie eine Möglichkeit geschaffen werden, dass die Entwicklung auf den vorgenannten Flächen durch die Stadt aktiv gesteuert und die Einhaltung der selbst gesteckten Ziele gewährleistet werden kann.

Die Machbarkeitsstudie zeigt Potentiale und Restriktionen auf, erörtert Nutzungsperspektiven und unterscheidet zwischen kurz-, mittel- und langfristigen Entwicklungsmöglichkeiten. Darüber hinaus wurde die Realisierbarkeit eines Vollanschlusses am Knotenpunkt „Maximiliansau / Maximiliancenter“ an die B 10 untersucht.

Nach der Vorstellung im Ortsbeirat sollen sich nun die Fraktionen beraten und ihre Ideen oder Kritikpunkte einbringen. Infolge dessen sollen die städtebaulichen Ziele für die Zukunft definiert werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.