Bitte nehmen Sie Ihren gebuchten Termin im Einwohnermeldeamt wahr oder stornieren Sie diesen rechtzeitig. Frei werdende Termine werden veröffentlicht.
Es lohnt sich deshalb, regelmäßig in den Terminkalender zu schauen.

Kulturprogramm

Frida

So | 24.10.21 | 19.00 UHR | Festhalle

In Briefen, Gedichten und Tagebucheintragungen, begleitet vom „Trio Azul“, lässt Grimme-Preisträgerin Suzanne von Borsody die große Malerin Frida Kahlo zu Wort kommen. Ein leidenschaftliches, musikalisch-literarisches Porträt – nicht nur für Frida-Kahlo-Fans.

Es sind intime, offen-herzige Bekenntnisse, die von großem Humor und unbändiger Lebensfreude, aber auch von innerer Zerrissenheit zeugen. Frida Kahlo erzählt mit „dem Herz auf der Zunge“. Und die extreme Freiheit ihrer Sprache ist der erste Schritt zur bedingungslosen Aufrichtigkeit. So entsteht ein leidenschaftliches, ein spannendesmusikalisch-literarisches Porträt. 

Die große Schauspielerin Suzanne von Borsody fügt im Zusammenklang mit der Musik des TRIO AZUL dem "Mythos Kahlo" mit ihrer unverwechselbaren sanften und rauen Stimme eine neue, unverfälschte Dimension hinzu.

Einzeltickets können hier gebucht werden.



Oskar Schindlers Liste

FR | 26.11.21 | 19.30 UHR | Festhalle

Alles beginnt auf einem Dachboden im niedersächsischen Hildesheim im Jahr 1997: Die Kinder des verstorbenen Ehepaares Staehr lösen den Hausstand ihrer Eltern auf. Noch ahnen sie nicht, dass sie einen Koffer von Oskar Schindler finden werden, in dem zig Original-Listen, Fotos und Briefe lagern. Eine Reise in die Vergangenheit beginnt…  

… diese erzählt die Geschichte von Oskar Schindler. Der deutschen Unternehmer, dem es 1945 gelungen ist, mehr als 1.000 Juden vor den NS-Vernichtungslagern zu bewahren. „Schindlers Liste“ umfasst die Namen von 800 Männern und 300 Frauen, die der Unternehmer allesamt mit seinem Vermögen als Arbeitskräfte kaufte und sie somit vor der Deportation bewahrte.  

Nachdem Steven Spielberg Oskar Schindler bereits 1993 in Hollywood ein filmisches Denkmal gesetzt hat, kam der Stoff in einer ganz eigenen Fassung im Herbst 2018 erstmals auf die Bühne. 12 Schauspielerinnen und Schauspieler in insgesamt 27 Rollen lassen den Geist Oskar Schindlers auf der Bühne wieder lebendig werden. 

„Das Theaterstück beruht auf historisch belegbaren, wahren Begebenheiten. Es stellt eine „Geschichtsstunde“ der ganz besonderen Art dar, die berührender, emotionaler und packender kaum sein könnte! Ein MUSS für ALLE Generationen, die die Augen vor unserer historischen Vergangenheit und Gegenwart nicht verschließen möchten.  Große, (über)menschliche Taten bleiben in Erinnerung, wenn wir ihnen Raum und Stimme verleihen!“

Nach einer wahren Geschichte für die Bühne dramatisiert von Florian Battermann, Konzertdirektion Hannover

Einzeltickets können hier gebucht werden.



Still! Still! Still!

Fr| 03.12.21 | 19.30 UHR | Festhalle

Zur Einstimmung in die Adventszeit, breitet die Jazzrausch Bigband in zwölf der bekanntesten deutschen Weihnachtslieder (von Leonhard Kuhn vielschichtig orchestriert) das ganze Repertoire der Bigband-Geschichte aus, wobei die Bandmitglieder den Ausrufezeichen im Titel des Programms alle Ehre machen. „Still! Still! Still!“ ein Weihnachtskonzert im klassischen Bigband-Stil und somit der perfekte Ausklang des Wörther Kulturprogramms 2021. 

Jazzrausch ist eine der erfolgreichsten Big Bands der Welt. Auf ihren Konzerten weltweit bringt sie mit „Klanggewalt, Groove und enormer Bühnenpräsenz“ (FAZ) Jazzfans und Tanzwütige zusammen, wie wohl aktuell kein vergleichbares Ensemble.

Einzeltickets können hier gebucht werden.


Preise Wörther Kulturherbst 2021

Beim Erwerb von Karten für mehrere Veranstaltungen gibt es ein Rabattsystem. Je mehr Veranstaltungen gebucht werden, desto günstiger werden die Einzeltickets. Die Preise und deren Staffelung:

Die rabatierten Karten für mehrere Veranstaltungen können bei der Stadtverwaltung Wörth telefonisch unter 07271 – 131 100 oder per Mail an erworben werden.


Corona-Maßnahmen

Damit die Kultur mit entsprechenden Sicherheits- und Hygienestandards genoßen werden kann, gelten mit Inkrafttreten der 25. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz folgende Regeln:

  • Karten für die Veranstaltungen sollten vorab erworben werden.
  • Für den Besuch der Veranstaltungen gilt die „3G-Regel“ (geimpft – genesen – getestet). Die Testpflicht muss mit Vorlage eines negativen PoC-Schnelltests (Gültigkeit 24 Stunden) oder eines negativen PCR-Tests (Gültigkeit 48-Stunden) nachgewiesen werden. Die Testpflicht entfällt für Geimpfte und Genesene. Deren offizielle Nachweise sind bei Einlass vorzulegen.
  • Durch einen coronakonformen Bestuhlungsplan wird für ausreichend Abstand zwischen den Besuchern gesorgt. Die Tickets weisen den Besuchern feste Plätze zu.
  • Die Kontakterfassung erfolgt vor Ort über die Luca-App bzw. manuell vor Ort. Der Kontakterfassungsbogen kann hier schon vorab ausgedruckt und ausgefüllt zur Veranstlatung mitgebracht werden.
  • Beim Betreten der Veranstaltungsstätte wird Desinfektionsmittel bereitgestellt.
  • Das Tragen eines medizinischen Mund- und Nasenschutzes ist bis zum Einnehmen des Sitzplatzes, beim Bewegen in der Halle und beim Verlassen der Veranstaltung Pflicht.
  • Die Beachtung des Mindestabstands von 1,5 Metern ist unumgänglich.
  • Personen mit Krankheitssymptomen kann kein Zutritt gewährt werden.
  • Alle Zugänge und Wege sind mit entsprechenden Hinweisen, Markierungen und Laufrichtungen ausgestattet, die zu beachten sind (Wegesystem).

Durch die Lockerungen der aktuell gültigen Landesverordnung kann für diese Veranstaltungen wieder eine Pausenbewirtung angeboten werden. Da die Bewirtung nur am Tisch möglich ist, wird gebeten, vor der Veranstaltung einen Tisch zu reservieren und die Bestellung abzugeben. Die gewünschten Getränke sind dann in der Pause am gewählten Tisch vorzufinden.

Der Einlass in die Halle ist eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn möglich. Die Kontrolle der Nachweise der „3G-Regel“, die Kontakterfassung (falls manuell vor Ort) und eine mögliche Tischreservierung mit Pausenbewirtung nehmen etwas Zeit in Anspruch. Um den Einlass zu entzerrt und Schlangenbildungen vorzubeugen, wird um frühzeitiges Eintreffen gebeten. 
Die Garderobe bleibt weiterhin geschlossen. 

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Stephanie Quint

VCard: Download VCard

Besucheradresse

Gebäude: Stadtbücherei
Floor: EG
Am Rathausplatz 1-5
76744 Wörth am Rhein Adresse in Google Maps anzeigen
Rathaus

Postadresse

Mozartstraße 2
76744 Wörth am Rhein Adresse in Google Maps anzeigen
Details
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.