Fahrradverkehr - Wege-infrastuktur

Die Stadtverwaltung hat zusammen mit dem Institut PGV aus Hannover die Wege-Infrastruktur der Radwege im Stadtgebiet untersucht. Über den aktuellen Stand können Sie sich hier informieren.

Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Konformität zur Straßenverkehrsordnung (StVO) gelegt.

Die  Auftaktveranstaltung fand am 25.10.2017 statt; gefolgt von dem Workshop, bei dem die Bevölkerung zur Teilnahme aufgerufen wurde. Die ersten Zwischenergebnisse liegen vor. Begonnen von der Anregung zur Wegeinfrastruktur und Netzergänzung, der Wegweisung und Beschilderung, den Anregungen zum Fahrradparken, der Öffentlichkeitsarbeit u.v.m. Das Protokoll und die Präsentation stehen zur Verfügung. Mit der Umsetzung der ersten Teilergebnisse wird im Frühjahr 2018 begonnen. Im Laufe des Jahres 2018 wird eine weitere Arbeitsgruppensitzung stattfinden.

„Wie bereits berichtet, hat sich die Stadtverwaltung Wörth am Rhein dem Thema Wegeinfrastruktur der Radwege im Stadtgebiet angenommen. Der Schwerpunkt liegt auf der STVO-Konformität. Mit den ersten Schritten der umzusetzenden Maßnahmen wird im Frühjahr 2018 begonnen. Im ersten Schritt erfolgen im Stadtgebiet anstehende Markierungen (Sicherheitstrennstreifen). Weitere Schritt folgen, wie beispielsweise Markierungen von Furten und Verbesserung der Beschilderung . Es werden ca. 40 Einzelmaßnahmen umgesetzt. Wegeausbaumaßnahmen werden in den folgenden Monaten überprüft.“