Klimaschutzkonzept

Integriertes Klimaschutzkonzept Wörth am Rhein

Die Stadt Wörth am Rhein hat ehrgeizige Ziele für den Klimaschutz. Mit dem integrierten Klimaschutzkonzept sollen die Potenziale zur Emissionsminderung erschlossen und innovative Projekte zum Vermeiden und Senken der CO2-Emissionen vorangebracht werden. Seit dem 1. Dezember 2016 hat das Klimaschutzmanagement mit der Bearbeitung und Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes begonnen.

Das integrierte Klimaschutzkonzept (Förderkennzeichen 03KS6903) sowie das Klimaschutzmanagement (Förderkennzeichen 03K04320) werden vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert. Die Zuwendung erfolgt als Projektförderung in Zusammenarbeit mit dem Projektträger Jülich. Der Zuwendungsbescheid für das Klimaschutzmanagement gilt für den Zeitraum 01.10.2016 bis 29.02.2020.

Klimaschutzmanagerin:            M. Sc. Laura Knopp
                                                         
                                                          07271-131-634

Klimaschutzkonzept:                 Band 1
                                                         Band 2

Was gibt es Neues?

Gemeinsam mit dem integrierten Standortentwicklungsprozesses der Stadt Wörth am Rhein und dem Klimaschutzmanagement läuft vom 15. Februar bis 30. September 2019 ein Gewinnspiel zum Heizungspumpentausch.

Im November 2018 erweiterte stadtmobil Karlsruhe das CarSharing Angebot im Stadtgebiet Wörth um ein Fahrzeug. Es steht nun auch ein Fahrzeug in Maximiliansau zur Verfügung. Das Fahrzeug hat in der Parkplatzreihe an der Hermann-Quack-Straße gegenüber der Ecke Krautgärten seinen festen Stellplatz.

Zusammen mit der Stadt Wörth hat die Pfalzwerke Aktiengesellschaft im Dezember 2018 eine weitere Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet. Die Schnellladestation befindet sich auf dem Rewe-Kundenparkplatz in der Marktstraße und ermöglicht das gleichzeitige Laden von zwei Elektrofahrzeugen.

Im Mai 2018 hat die Stadt das Mahdkonzept einiger öffentlicher Grünflächen umgestellt. Das Projekt „Blühende Stadt Wörth“ ist eine Naturschutzmaßnahme und unterstützt den Artenreichtum von heimischen Pflanzen und Tieren.

Für die Umrüstung der Innenbeleuchtung auf LED hat die Stadt für die Rheinhalle in Maximiliansau eine Projektförderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit bekommen. Diese Arbeiten werden derzeit durchgeführt.


  • Im Fokus der Konzepterstellung stehen die sparsame Energieverwendung und die "klimaschonende" Energieerzeugung. Dies zielt mittelbar darauf ab, den durch den Ausstoß von Klimagasen verursachten…

  • Bis zur Erstellung des fertigen integrierten Klimaschutzkonzeptes und der Veröffentlichung des Maßnahmenkatalogs mussten verschiedene Projektphasen durchlaufen werden und Gremien den einzelnen…


 
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok!