Lesekreis "Buch tut gut"

Erster Termin in 2023 am 9. Februar in der Stadtbücherei

Nach den beiden Treffen im Jahr 2022 (6. Oktober und 1. Dezember) startet der Lesekreis des Teilprojekts „Buch tut gut“ innerhalb der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ nun ins Jahr 2023.

Dieses Mal trifft sich die Gruppe am 9. Februar in Wörth um 18 Uhr in der Stadtbücherei (Am Rathausplatz 1-5). Gerne begrüßt die Gruppe auch neue Lesebegeisterte, die bei den ersten beiden Treffen (noch) nicht dabei waren.

Als Lektüre für diesen Termin wurde die 1974 erschienene Erzählung „Die verlorene Ehre der Katharina Blum oder: Wie Gewalt entsteht und wohin sie führen kann“ des Literaturnobelpreisträgers von 1972 Heinrich Böll (1917-1985) ausgewählt. Diese Erzählung ist Bölls literarischer Beitrag zur zeitgenössischen politisch-gesellschaftlichen Debatte im Schatten der Ereignisse um Baader-Meinhof und die R.A.F. und deren medialer Aufbereitung durch die Boulevard-Presse in den 1970er Jahren.

Für die nachfolgenden Termine soll im Lesekreis wieder gemeinsam ausgehandelt werden, was zum jeweils nächsten Treffen gelesen wird.

Ist Ihr Interesse geweckt worden? Dann besorgen Sie sich das Buch, vertiefen Sie sich in diese erschreckend aktuelle Geschichte: Sie handelt von persönlichkeitszerstörender Gewalt, von der Macht manipulativer Techniken der Information in – damals noch printbasierten – Medien. Sie erzählt von den fatalen Folgen dieser Konstellation. Die Initiativgruppe freut sich auf Sie für unser erneutes Lektüregespräch...

Bitte melden Sie sich für die Teilnahme zu diesem Termin an unter: (Unter dieser E-Mail-Adresse können Sie gerne auch Fragen stellen.).

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.