Straßenausbaubeiträge Maximiliansau

Im Abrechnungsgebiet Maximiliansau steht für die Jahre 2018 und 2019 die Abrechnung der Ausbaubeiträge für öffentliche Verkehrsanlagen (Straßenausbaubeiträge) an.

Im Jahr 2018 sind Investitionsaufwendungen für den Ausbau der Eisenbahnstraße in Höhe von 145.074,44 EUR abzurechnen. Abzüglich des Gemeindeanteils von 30 Prozent verbleiben 101.552,11 EUR, die auf die Grundstückseigentümer umzulegen sind.

Nach einer vorläufigen Berechnung beträgt der Beitragssatz je m² gewichteter Grundstücksfläche ca. 0,0730 EUR. Dies ergibt für ein durchschnittlich großes Grundstück mit 500 m², bebaut mit zwei Vollgeschossen (= 600 m² gewichtete Fläche), einen Straßenausbaubeitrag von rund 44 EUR.

Im Jahr 2019 sind Investitionsaufwendungen für den Ausbau der Eisenbahnstraße in Höhe von 994.376,60 EUR abzurechnen. Nach Abzug des Gemeindeanteils von 30 Prozent verbleiben 696.063,62 EUR, die auf die Grundstückeigentümer umgelegt werden.

Nach einer vorläufigen Berechnung beträgt der Beitragssatz je m² gewichteter Grundstücksfläche ca. 0,5000 EUR. Dies ergibt für ein durchschnittlich großes Grundstück mit 500 m², bebaut mit zwei Vollgeschossen (= 600 m² gewichtete Fläche), einen Straßenausbaubeitrag von rund 300 EUR.

Grundlage für die Beitragsberechnung sind die im Grundbuch eingetragenen Grundstücksflächen. Diesen werden Zuschläge für Vollgeschosse und Gewerbe (Artzuschlag) hinzugerechnet. Der Zuschlag für Vollgeschosse beträgt 10 Prozent. Die Gewerbezuschläge betragen 10 Prozent für gemischt genutzte Grundstücke und 20 Prozent bei rein gewerblich genutzten Grundstücken. Der Gewerbezuschlag (Artzuschlag) wird nicht nur für klassische Gewerbe erhoben, sondern ist auch für vergleichbare Nutzungen wie beispielsweise Arztpraxen, Rechtsanwaltskanzlei oder Physiotherapiepraxis anzuwenden. Durch die Zuschläge werden gewerblich genutzte Grundstücke beitragsmäßig höher belastet als reine Wohngrundstücke.

Beispielrechnungen für 2018:

Grundstücksgröße

500 m²

500 m²

500 m²

Zuschlag für Vollgeschosse

10 %

20 %

20 %

ggf. Zwischensumme



600 m²

Gewerbezuschlag

0

0

10 %

beitragspflichtige Fläche

550 m²

600 m²

660 m²

x Beitragssatz

0,0730 EUR

0,0730 EUR

0,0730 EUR

= Straßenausbaubeitrag

40,15 EUR

43,80 EUR

48,18 EUR

Beispielrechnungen für 2019:

Grundstücksgröße

500 m²

500 m²

500 m²

Zuschlag für Vollgeschosse

10 %

20 %

20 %

ggf. Zwischensumme



600 m²

Gewerbezuschlag

0

0

10 %

beitragspflichtige Fläche

550 m²

600 m²

660 m²

x Beitragssatz

0,5000 EUR

0,5000 EUR

0,5000 EUR

= Straßenausbaubeitrag

275,00 EUR

300,00 EUR

330,00 EUR

Bei Vollgeschosszuschlägen von 30 Prozent oder mehr erhöht sich der Straßenausbaubeitrag entsprechend.

Die Ausbaubeitragsbescheide für 2018 und 2019 werden in Kürze verschickt. Der Straßenausbaubeitrag ist ein Monat nach Zugang des Bescheides zur Zahlung fällig. Wir weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die in den letzten drei Jahren speziell für die Ausbaubeiträge erteilten Einzugsermächtigungen für das SEPA-Lastschriftverfahrens noch Gültigkeit haben. Den Bescheiden liegen keine Formulare zur Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren bei.

Falls Sie künftig die Abbuchung der fälligen Beiträge wünschen, können Sie den SEPA-Vordruck hier herunterladen und der Stadtkasse zukommen lassen.

Sollten Sie kein SEPA-Lastschriftmandat erteilt haben, bitten wir den Beitrag zum Fälligkeitsdatum zu überweisen.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Buchfink unter Tel.Nr. 07271-131-102 vormittags zur Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.