Geschlossene Kanalsanierung

Sanierungsarbeiten laufen seit 2020 und werden 2022 abgeschlossen

Im Frühjahr und Sommer 2019 wurden die Mischwasserkanäle und -schächte im Ortsbezirk Wörth, Ortsbereich Dorschberg, mit Ausnahme der Hanns-Martin-Schleyer-Straße, optisch inspiziert. Auf Grundlage der dabei erfassten Schäden an Kanälen und Schächten ist eine Zustandsklassifizierung und -bewertung vorgenommen worden.

Unter Berücksichtigung einer Prioritätensetzung ist für die Haltungen mit Schäden der Zustandsklassen 0–2 mit einem sofortigen bis mittelfristigen Handlungsbedarf ein Sanierungskonzept erstellt worden.

Die Sanierungsarbeiten an den Haltungen wurden im Kalenderjahr 2020 aufgenommen und werden in drei Sanierungszeiträumen bis 2022 abgeschlossen. 2020 wurden die Mischwasserhaltungen im Ortsteil Wörth-Dorschberg mit kurzfristigem Handlungsbedarf saniert. Dabei wurden 15 Mischwasserhaltungen mit einer Gesamtlänge von ca. 430 m mit vor Ort härtenden Schlauchlinern renoviert. Die eingebauten Schlauchliner bestehen aus einem Glasfaserkunststoffverbund, welche vor dem Einbau mit ungesättigten Polyesterharzen imprägniert wurden. Nach Einzug der Schlauchliner durch den Schacht wurden diese mit Luftdruck an die Kanalwandung gepresst sowie mit UV-Licht ausgehärtet. Mit dem Einbau der Schlauchliner verlängert sich die Nutzungsdauer der jeweiligen Mischwasserhaltungen um bis zu 50 Jahre. Neben dem Einbau von Schlauchlinern wurden weitere Mischwasserhaltungen durch Reparaturarbeiten punktuell saniert.

Die Kosten für die Sanierungsarbeiten 2020 beliefen sich auf ca. 203.000 EUR. Davon entfielen ca. 175.000 EUR auf Investitionsleistungen, u. a. durch den Einbau der vor Ort härtenden Schlauchliner.

Seit April 2021 werden die weiteren Mischwasserhaltungen in den Baugebieten Vogelviertel und Blumenvierteil saniert. Bis Ende Mai 2021 wurden 10 Mischwasserhaltungen mit einer Gesamtlänge von ca. 300 m mit vor Ort härtenden Schlauchlinern renoviert. Die Reparaturarbeiten für die punktuellen Sanierungen werden voraussichtlich bis Ende Juni 2021 abgeschlossen.

Die Sanierungskosten für 2021 betragen ca. 130.000 EUR mit einem Investitionsanteil durch den Einbau der vor Ort härtenden Schlauchliner von ca. 70.000 EUR.

Im Jahr 2022 werden die Mischwasserhaltungen im Künstlerviertel und Baumviertel saniert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.